CEEYS

online
© Mizuki Kin Tachibana

CEEYS

Info Deutsch

Geboren und ausgebildet im letzten Jahrzehnt der kommunistischen Ära der Deutschen Demokratischen Republik, kanalisieren C E E Y S eine experimentelle, aber zugängliche minimalistische Energie in ihr zeitgenössisches klassisches Werk. Die Brüder Sebastian und Daniel Selke, die Cello bzw. Klavier spielen, haben mit ihrer markanten, düsteren Mischung aus treibenden Ambient-, elektronischen und instrumentalen Kompositionen international viel Lob erhalten. Die Brüder haben bei der Etablierung der jährlichen neoklassischen Veranstaltung Q3AMBIENTFEST in Potsdam mitgewirkt und mit Künstlern wie Peter Broderick, Ólafur Arnalds, Viktor Orri Árnason und vielen anderen zusammengearbeitet. Darüber hinaus haben sie Platten bei 1631 Recordings, Oscarson, 7K!, Lady Blunt Records, Neue Meister und Thesis Project veröffentlicht.

Mit Einflüssen, die von Bach, Beethoven und Debussy bis hin zu den fast vergessenen Kompositionen ostdeutscher Künstler reichen, fühlen sich die Kompositionen von CS manchmal vertraut an, bleiben aber erfrischend, belebend und einzigartig. Mit der Veröffentlichung der LP HIDDENSEE im Jahr 2019 vollendete das Duo eine Albumtrilogie, die als Meditation über die Plattenbausiedlungen, in denen sie aufwuchsen, und die Rolle, die die sozialistische Zeit für ihre Erziehung spielte, diente. Um dies zu erreichen, verwendete das Cello-Klavier-Duo alte Instrumente aus dem berühmten sächsischen “Musikwinkel”, zusammen mit maßgeschneiderten Misch- und Aufnahmegeräten, Synthesizern und Feldaufnahmen. Die daraus entstandenen Kompositionen bewegen sich in einem Bereich zwischen Avantgarde und Pop und enthalten Elemente des Jazz, Ambient und klassischer Kammermusik.

Info English

Born in and schooled in the final decade of the Communist-era German Democratic Republic, C E E Y S channel an experimental but accessible minimalism energy into their contemporary classical work. Comprising brothers Sebastian and Daniel Selke, who play the cello and piano respectively, CS have been winning many international plaudits with their striking, somber mix of driving ambient, electronic and instrumental compositions. Having helped establish the annual, Potsdam-based neoclassical event Q3AMBIENTFEST, the brothers have respectively worked alongside the likes of Peter Broderick, Ólafur Arnalds, Viktor Orri Árnason, along with many more artists, in addition to having released records on 1631 Recordings, Oscarson, 7K!, Lady Blunt Records, Neue Meister and Thesis Project.

With influences ranging from the likes of Bach, Beethoven and Debussy, to the more almost-forgotten compositions of East German based acts, CS’ compositions at times feel familiar, but remain refreshingly, invigoratingly unique. With the release of the LP HIDDENSEE in 2019, the duo completed an album trilogy that served as a meditation upon the prefab estates in which they were raised, and the role the socialist period had upon their upbringing. To help achieve this, the cello-piano duo used vintage instruments from Saxony’s famous ‘Musikwinkel’, along with bespoke mixing and recording gear, synthesisers, and field recordings. The resulting compositions exist in a zone between the avant-garde and pop, incorporating elements of jazz, ambient and classical chamber music.

facebook-icon instagram-icon

presented by
bleibt gleich!