Raimund Reintjes

Leiter der Geschäftsstelle - Clubcommission

Raimund Reintjes

Leiter der Geschäftsstelle - Clubcommission

Biografie

Raimund Reintjes arbeitete mehrere Jahre am Institut für Genossenschaftswesen an der HU Berlin, unterrichtete Straßenkinder in Nicaragua, war als Ghostwriter für verschiedenste wissenschaftliche Disziplinen sowie als Texter und Konzepter für verschiedene Werbeagenturen tätig.

Von 2004 bis 2010 betrieb er den Berliner Club RAW.tempel (heute: Weißer Hase) sowie die Kleinkunstbühne Ambulatorium. Er war jahrelang aktiv als Verhandler zwischen Bezirk, Eigentümer und Nutzern auf dem RAW-Gelände. Daneben organisierte er die weltweit erste Veranstaltungsreihe für GEMA- bzw. lizenzfreie Musik netlag und war Veranstalter der Netaudio-Festivals in Berlin. Seit 2012 Mitglied der alternativen Verwertungsgesellschaft c3s. Von 2008-2014 veranstaltete er die wöchentlichen Elektronik-Reihe Dienstagswelt, daneben auch zahlreiche Konzerte, Mini-Festivals u.a. Ebenso war er Wagenbetreiber auf der Fuckparade sowie dem Zug der Liebe.

Seit 2009 ist er im Vorstand der Clubcommission, seit 2014 Leiter der Geschäftsstelle. Von 2013/2014 entwickelte er für die Livekomm zusammen mit dem Fixpunkt e.V. das Schulungsprogramm BEST zur Steigerung der Drogenkompetenz bei Mitarbeitenden im Nachtleben. Das von Bundesministerium für Gesundheit geförderte Projekt wird 2016 unter seiner Beteiligung fortgeführt.

2014 ging er im Rahmen des von der Berlin Music Commission aufgelegten Programms Music Ambassador nach Marokko und  organisierte in Casablanca und Rabat im Folgejahr einen Kulturdialog/ Künstleraustausch mit Elektronikkünstlern aus Berlin. Im Frühjahr 2016 organisierte er die Clubnächte in Berlin und Breslau im Rahmen des Programms Breslau Kulturhauptstadt sowie Berlin – Wroclaw – Europäische Nachbarn.

Sessions mit Raimund Reintjes